Unsere Wiese an der Mannheimer Straße als Grünfläche erhalten !

Grüne Wiese Frankenthal ziegelhofgebiet bürgerinitiative
Eine der letzten Wiesen in der Stadt Frankenthal

 

 

 

Wer wir sind

Geschafft! Die Bürgerinitiative Ziegelhofweg ist ins Vereinsregister eingetragen und ist nun eine juristische Person mit dem Namen Bürgerinitiative Ziegelhofweg e.V.

 

965 Unterschriften bestätigen uns, die Bürgerinitiative Ziegelhofweg e.V. , Haltung zu zeigen. Wir, das sind Bürger Frankenthals, die den Dialog mit den Verantwortlichen der Stadt suchen. Unser Ziel ist es, eine der letzten Parkanlagen in Frankenthal zu erhalten.

 

 

 

Was wir leisten

Wir bündeln die Argumente der Bürger unseres Stadtgebiets und setzen auf Kommunikation mit unseren Vertretern in der Stadt.

Danke an die Fraktionen der CDU, FWG und der SPD im Stadtrat!

Weitere Schritte sind angedacht.

 

Aufgrund der Alternativen in Frankenthal, wie  85000 qm gemäß des Aufstellungsbeschlusses KBA-Quartier sowie 90000 qm südlich der Schraderstraße und Leerständen in Frankenthal, bezweifeln wir die Notwendigkeit des Bebauens einer im Flächennutzungsplan ausgewiesenen Parkanlage.

Warum?

Der Anlass der Bebauungsplan- änderung Ziegelhofweg ist weggefallen. Für die Aufstellung eines Bebauungsplans ist eine städtebauliche Erforderlichkeit notwendig. Gründe für die betreffenden Festsetzungen müssen vorliegen; jede der genannten Festsetzungen muss mit Argumenten begründet werden. Zudem wäre zu benennen, welche Planalternativen in Betracht kommen. All diese Überlegungen hat die Verwaltung bisher nicht angestellt. Zu diesem Ergebnis kommt auch ein Fachanwalt für Verwaltungsrecht - siehe unter "B-Pläne und Baurecht- Baurecht fraglich" .

 


Achtung! Auch wir sind von der Tatsache überrascht, dass eine nicht im Stadtrat Frankenthals vertetene Partei  durch einen Link auf ihrer Homepage auf die Aktivitäten unserer BI verweist. Diese Unterstützung ist  überflüssig und nicht von uns gewollt. Bebauungspläne werden mit Zustimmung der politischen Vertreter der Bürger im Stadtrat geändert.
Deshalb setzen wir auf den Dialog mit unseren Stadträten und gehen davon aus, wie versprochen, frühzeitig als Bürger beteiligt zu werden. Der erste Aufstellungbeschluss hat nach unserer Einschätzung noch kein Baurecht geschaffen.

Wir warten auf Antworten auf unsere Fragen und Einwände seitens der Verwaltung!